TK79 privat /  Rezepte /  Zehn-Tassen-Weihnachtskekse

Zehn-Tassen-Weihnachtskekse

Ich habe das Rezept unter http://www.gfra.de/usfood/cgi-bin/arten.cgi?TypArt=2 gefunden, fand es aufgrund der "konkreten" Maßangaben witzig und habe es einfach einmal nachgebacken.
Die Kekse sind wirklich lecker, aber nach dem Backen will man 1 Monat lang keine Erdnüsse mehr sehen. ;-)
Backt die Kekse nach und ihr werdet verstehen, was ich meine. *g*
Viel Spaß beim Backen!



Zutaten
  • 1 Tasse Butter
  • 1 Tasse weißer Zucker
  • 1 Tasse brauner Zucker
  • 1 Tasse mit 3 Eiern drin - ohne Schale, natürlich ;-)
  • 1 Tasse Erdnussbutter
  • 1 Tasse Haferflocken
  • 1 Tasse Kokosraspel
  • 1 Tasse Rosinen
  • 1 Tasse Mehl
  • 1 Tasse gehackte Nüsse
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Vanillezucker


Zubereitung
 
  • Die Butter mit der Erdnussbutter cremig rühren und nach und nach die anderen Zutaten untermischen, wobei die Eier zum Schluss untergerührt werden sollten.
  • Mit einem Teelöffel ganz kleine Häufchen auf dem Backblech machen. VORSICHT! Die Teigmasse geht sehr stark auseinander. Bei meinem ersten Versuch bekam ich einen 30-Zentimeter-Durchmesser-Keks heraus. :-)
  • Man kann in die Mitte der Kekse z. B. Marmeladenklekse machen oder Nüsse eindrücken, dann sehen die Kekse witziger aus.
  • Die Kekse nun etwa 15 Minuten bei 180°C backen, wobei die Kekse erst beim Auskühlen richtig fest werden. Also nicht wundern, wenn die Kekse nicht gleich im Backofen fest werden.
  • Nach dem Backen riecht die Wohnung für etwa 2 Tage nach Erdnussbutter. Viel Spaß beim Lüften der Wohnung. :-P






Guten Appetit!
 

© 1997-2023 Tino Korth
 
http://www.korth.name/rezepte_10tassen.php @ 31.01.2023 19:31:02